FR | IT

search


Kontakt
maps

Links


De


Fr

September 2016

LSCV-Demo gegen Primatenversuche in Zürich

Der Demonstrationszug versammelte sich am 3. September 2016 am Hauptbahnhof Zürich und marschierte bis zur Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH), wo die Demo mit einer Ansprache und einem Happening ihren Abschluss fand.

Erwähnt sei einmal mehr die Zürcher Polizei, die wie gewöhnlich versuchte, das Recht auf freie Meinungsäusserung so weit wie möglich einzuschränken: Die Teilnehmerzahl war auf 70 Personen beschränkt, wir durften nur auf dem Trottoir marschieren und nicht auf dem ETH-Vorplatz demonstrieren. Der Demonstrationszug wurde von zahlreichen Polizistinnen und Polizisten begleitet, die schliesslich sogar von Kollegen mit Helm und Gummischrot verstärkt wurden. Und das alles für gut hundert Demonstrantinnen und Demonstranten. Zumindest wissen die Zürcherinnen und Zürcher jetzt, womit sich ihre Polizei so beschäftigt und wofür ihre Steuergelder ausgegeben werden.

Ein grosses Dankeschön an die Aktivistinnen und Aktivisten, die rund um die Demo Hunderte von Traktaten verteilen konnten. Wir danken auch allen Teilnehmern, die mit ihrer Anwesenheit dazu beigetragen haben, dass wir den Druck aufrechterhalten können. Die Uni und die ETH Zürich sind die wichtigsten öffentlichen Tierversuchseinrichtungen der Schweiz. Die grausamen Versuche müssen aufhören.

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Abonnieren Sie unseren

..................................

Was geben Sie Ihrem Hund oder Ihrer Katze zu fressen?

Es gibt tierversuchsfreie Tiernahrung »» Mehr

..................................

Wie lassen sich Tierversuche rechtfertigen?
»» Mehr

..................................

Tierversuch oder Forschungsmethode ohne Tiere?
Mit den nötigen Mitteln und den Karrieremöglichkeiten von Forschern die auf Tiere verzichten, würde die medizinische Forschung rasche und spektakuläre Forschschritte machen.
»»
Mehr

..................................

Tiere sind kein biologisches Modell des Menschen
Sechs Männer nach Medikamententests im Spital. »» Mehr

..................................

Publizieren oder untergehen
Ein System, das Innovationen in keiner Weise fördert.
»» Mehr

..................................

Betrügerische Publikationen
Um Geld zu erhalten, müssen die an den öffentlichen Einrichtungen tätigen Forscher ihre Arbeiten regelmässig in wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlichen.
»» Mehr

..................................

Universitäten und Tierversuche
»» Mehr

..................................