FR | IT

search


Kontakt
maps

Links


De


Fr



InterNICHE ist ein internationales Netzwerk aus Studierenden und Professoren, die sich gegen Tierversuche in Forschung und Unterricht einsetzen.
Das 1988 unter der Bezeichnung EuroNICHE gegründete Netzwerk wurde im Jahr 2000 in InterNICHE umbenannt, nachdem sich dieses an internationalen Projekten beteiligt und so sein Tätigkeitsfeld infolgedessen erweitert hatte. InterNICHE verfügt heute über Koordinatoren in rund dreissig Ländern.

Die LSCV unterstützt InterNICHE seit vielen Jahren finanziell.
Sie vertreibt in der Schweiz insbesondere das Buch „From Guinea Pig to Computer Mouse“. Dieses Werk umfasst über 500 Methoden, mit denen sich Tierversuche im Unterricht ersetzen lassen. Zurzeit ist es das umfassendste Werk in Sachen tierversuchsfreier Methoden.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Geschäftsbericht 2011 InterNICHE

Verwendung der von der Schweizer Liga gegen Vivisektion gespendeten Gelder für den Ersatz der Sezierung von Tieren an Schulen und Universitäten

Künftig kein Sezieren mehr an indischen Zoologie-Fakultäten

Nach mehrjährigen Informationskampagnen, die regelmässig zu Ersatzmethoden im Unterricht stattfanden, und dem Vertrieb von Ersatzmaterial durch Organisationen wie InterNICHE hat der akademische Rat in Indien 2011 beschlossen, künftig auf das Sezieren als Studienmethode an Universitäten zu verzichten. Der Rat entscheidet, welche Zoologie-Programme in seinem Land unterrichtet werden. 2010 war InterNICHE vom Spezialkomitee für Sezieren als beratendes Expertengremium beigezogen worden. InterNICHE freut sich sehr über den Entscheid und fühlt sich in seinen Aktivitäten bestätigt. In Indien werden jährlich schätzungsweise 17 Millionen Tiere für  Sezierungen getötet.
»» Mehr

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Geschäftsbericht 2010 InterNICHE

Verwendung der von der Schweizer Liga gegen Vivisektion gespendeten Gelder für den Ersatz der Sezierung von Tieren an Schulen und Universitäten

Sensibilisierungskampagne in Indien

An einer Veranstaltung in New Delhi im Jahr 2010 wagte sich der Gouverneur Sri Jairam Ramesh selber an eine Alternativmethode. Daraufhin erklärte er offen seine Unterstützung für den Ersatz von Tieren an den Schulen. Nach einer Präsentation von InterNICHE sprach sich auch der Akademische Zoologierat, dessen Vorgaben weithin befolgt werden, für eine Ersetzung des Sezierens aus. »» Mehr

 


Abonnieren Sie unseren

Alternativmethoden
»» Unterstützung LSCV

»» InterNICHE

»» Epithelix

Universität Genf der erste Lehrstuhl für Alternativmethoden
»» Doerenkamp-Naef-Zbinden