FR | IT

search


Kontakt
maps

Links


De


Fr



Wie lassen sich Tierversuche rechtfertigen?
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Heutzutage bestreitet niemand mehr, dass Tiere ein schlechtes Modell zur Erforschung des Menschen darstellen. Da zwischen den Arten zahlreiche Unterschiede bestehen, können menschliche Krankheiten nicht auf zufrieden stellende Weise untersucht werden.

Warum wird die Vivisektion überhaupt noch betrieben und von einem Teil der Wissenschaftler unterstützt, wenn sie so fragwürdig ist?
 
Mit der medizinischen Forschung in privaten Labors oder multinationalen pharmazeutischen Unternehmen werden jedes Jahr Gewinne in Milliardenhöhe erzielt. Hunderttausende leben von dieser Tätigkeit. Darunter auch Zehntausende von Wissenschaftlern, die an öffentlichen Instituten wie beispielsweise den Universitäten Tierversuche durchführen.

Wer möchte schon sein Einkommen verlieren?

Welcher Wissenschaftler möchte schon seine Karriere der Untersuchung und Entwicklung von Forschungsmodellen opfern, bei denen keine Tiere eingesetzt werden? Schliesslich besteht die grosse Wahrscheinlichkeit, dass nicht er, sondern erst die Wissenschaftler späterer Generationen die Gewinne aus dieser Forschung einsacken.
Die Summen, die derzeit für Alternativmethoden aufgewendet werden, sind lächerlich gering. Um zufrieden stellende Resultate zu erhalten, muss noch viel geleistet werden. Nebst der Frage, warum die Tierversuche in der medizinischen Forschung überhaupt zu ersetzen sind, muss man sich auch überlegen, wie viele Mittel den Wissenschaftlern zur Verfügung stehen, um ohne Unterstützung arbeiten zu können.

 

Gefährliche, grausame und unnötige Tierversuche
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Wie kann ein nur annähernd sensibler Mensch Hunderten von Tieren zwangsweise Unkrautvertilgungsmittel verabreichen, diesen dann ruhig bei ihrem Todeskampf zusehen und alle festgestellten Auswirkungen des Gifts methodisch festhalten? Im Gegensatz zu den Beteuerungen der Wissenschaftler bestehen Tierversuche nämlich nicht bloss darin, die Entwicklung neuer Medikamente zu ermöglichen, um uns vor Krankheiten zu "retten". Vielmehr werden die Tiere missbraucht, um die Toxizität aller chemischen Schweinereien zu evaluieren, die wir herstellen. In vielen Ländern werden sogar Waffen getestet, die wir produzieren.

Darüber hinaus finanzieren einige asiatische Regierungen wie Japan und Südkorea völlig hirnverbrannte Versuche, die nur dazu dienen, verrückte Ideen in die Tat umzusetzen.
Im Wettkampf um absurde Versuche stehen die abendländischen Regierungen diesen Ländern aber in keiner Weise nach. Man denke da beispielsweise nur an die französischen Wissenschaftler, die im Rahmen von Versuchen dafür sorgten, dass Hühnern Zähne wuchsen. Zuvor hatte ein amerikanisches Forschungsteam bereits in den Eingeweiden von Ratten Schweinezähne wachsen lassen. Diese Versuche wurden zu Beginn des dritten Jahrtausends durchgeführt und man muss sich fragen, welchen Nutzen die Menschheit daraus ziehen soll.

 

Vivisektion muss nicht sein
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Die LSCV akzeptiert keine Tierversuche und bekämpft sämtliche In-vivo-Versuche an Tieren.
Sie setzt sich dafür ein, dass die in der Schweiz für Tierversuche verwendeten öffentlichen Gelder für die Erforschung und Entwicklung neuer Modelle eingesetzt werden, die ohne Tiere auskommen (Alternativmodelle).
Nur mit Hilfe von Untersuchungen an menschlichem Material (Zellkulturen, Gewebe, Organe usw.) und Computermodellen lassen sich auf zuverlässige Weise neue Medikamente zur Behandlung zahlreicher Krankheiten entwickeln, unter denen Menschen leiden.
Die LSCV ist nicht gegen die medizinische Forschung an sich eingestellt. Sie bekämpft aber eine von Profitgier geprägte Forschung, welche für die Tiere mit unermesslichen Leiden verbunden ist und sich einer völlig überholten Methodik bedient: der Vivisektion.

Sie können unsere Aktionen unterstützen
• als Mitglied
• mit einer Spende
• durch Mitarbeit an unseren Dossiers
• durch Beteiligung an unseren Standaktionen

Kontaktieren Sie uns


Abonnieren Sie unseren

..................................

Was geben Sie Ihrem Hund oder Ihrer Katze zu fressen?

Es gibt tierversuchsfreie Tiernahrung »» Mehr

..................................

Wie lassen sich Tierversuche rechtfertigen?
»» Mehr

..................................

Tierversuch oder Forschungsmethode ohne Tiere?
Mit den nötigen Mitteln und den Karrieremöglichkeiten von Forschern die auf Tiere verzichten, würde die medizinische Forschung rasche und spektakuläre Forschschritte machen.
»»
Mehr

..................................

Tiere sind kein biologisches Modell des Menschen
Sechs Männer nach Medikamententests im Spital. »» Mehr

..................................

Publizieren oder untergehen
Ein System, das Innovationen in keiner Weise fördert.
»» Mehr

..................................

Betrügerische Publikationen
Um Geld zu erhalten, müssen die an den öffentlichen Einrichtungen tätigen Forscher ihre Arbeiten regelmässig in wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlichen.
»» Mehr

..................................

Universitäten und Tierversuche
»» Mehr

..................................