FR | IT

search


Kontakt
maps

Links


De


Fr

Juni 2012

Kein HCS-Label für Produkte, die in China vertrieben werden

Die Lage in China stellt für die meisten HCS-zertifizierten Marken, deren Produkte in diesem Land vertrieben werden sollen, ein Problem dar. Kontakte vor Ort haben es ermöglicht, die anwesenden Marken zu verzeichnen. Die ECEAE hat im Herbst 2011 Gespräche mit sämtlichen Marken aufgenommen. Verschiedene Hersteller haben sich bereit erklärt, sich vom chinesischen Markt zurückzuziehen, sollten sie nicht von Tierversuchen freigestellt werden. Dies war ein echtes Novum und stellte einen Beweis für ihr Engagement dar.
Andere Marken wie Yves Rocher oder l'Occitane, Caudalie oder Mary Kay haben sich dieser Haltung nicht angeschlossen. In der Folge wurde ihnen die HCS-Zertifizierung entzogen.

 


Abonnieren Sie unseren

News

Februar 2016

Südkorea will Tierversuche für Kosmetika verbieten

In Südkorea sollen ab 2018 sämtliche Tierversuche für die Herstellung von Kosmetika verboten werden. Das Verbot wird sowohl für Endprodukte als auch für Inhaltstoffe gelten.
Ein solch umfassendes Verbot ist zurzeit nur in der Europäischen Union, Israel, Norwegen und Neuseeland in Kraft.

..................................

Neuheit – eine Beauty-Box mit tierversuchsfreien und veganen Kosmetikprodukten
»» Mehr

.................................
..................................

Tierversuche zur Entwicklung und Herstellung von Kosmetikprodukten

Die Lage in der Schweiz und weltweit 
»» Mehr

 

 

Tests, die an Tieren praktiziert werden
»» Mehr

Kosmetik: Chemiecocktails !

Erklärungen zur Liste der Kosmetik-Inhaltsstoffe
»» Mehr