FR | IT

search


Kontakt
maps

Links


De


Fr

Nie mehr Raubtiere im Zirkus

In 19 europäischen Ländern sind Wildtiere in fahrenden Tierschauen und Zirkussen bereits verboten. Es wäre also nur naheliegend, dass Schweizer Zirkusunternehmen ebenfalls darauf verzichten, solche Tiere zur Schau zu stellen. Doch das lässt sich offenbar nicht mit den «ethischen Idealen» der Zirkusse Gasser-Olympia und Royal vereinbaren. Sie haben im November angekündigt, wieder Grosskatzen in die Manege zu bringen.

Ein «schönes Leben»

Der Zirkus Gasser-Olympia in Aesch (BL) hat seit dem 18. November 2015 eine Nummer mit fünf Löwen im Programm. «Diese Tiere haben ein schönes Leben. Man sieht, dass sie gesund sind. Sie haben ausreichend Bewegung, genügend Platz und Auslauf im Freien und werden jeden Tag trainiert. Solche Bedingungen haben sie im Zoo nicht und in der Wildnis schon gar nicht. Im Zirkus haben sie viel mehr Beschäftigung und ihre Intelligenz ist den ganzen Tag gefordert», warb Dominik Gasser für sein Programm. Und auch der Zirkus Royal hat für die nächste Saison mit Start im April 2016 eine Raubtiernummer angekündigt.

Bundesrat lehnt Motion ab

Im März 2015 reichte Nationalrätin Isabelle Chevalley die Motion 15.3296 zur Festlegung der in Zirkussen zulässigen Tierarten ein. Unnötig, fand der Bundesrat, der am 20. Mai 2015 die Ablehnung der Motion beantragte. In seiner Stellungnahme erklärt er, die schweizerische Gesetzgebung über den Tierschutz und die Voraussetzungen für die Erteilung einer Bewilligung seien so streng, dass die Zirkusse bereits heute «darauf verzichten, solche Tiere mit auf Tournee zu nehmen.» Und weiter: «In der Tat ist es fast unmöglich, Tiere dieser Tierarten auf Tournee so zu halten, dass die Tierschutzvorschriften erfüllt sind; dies wäre zu kostenaufwendig und schwer realisierbar.»

Dass nun gleich zwei Zirkusse wieder mit Grosskatzen auf Tournee gehen, zeigt, wie lasch unsere Gesetzgebung wirklich ist und wie wenig sich der Bundesrat darum schert, wenn er jede Verbesserung der Situation systematisch ablehnt, unter dem Vorwand, die Schweizer Tierschutzgesetzgebung sei bereits perfekt.

Einsprachen und Demonstrationen der LSCV

Die LSCV hat Einsprache gegen die dem Zirkus Gasser-Olympia erteilte Bewilligung zur Haltung der Raubkatzen eingelegt. Ausserdem werden seit dem 18. November jeden Tag Flugzettel vor dem Zirkus verteilt, um die Öffentlichkeit zu informieren.

Zirkuszelt fast leer

Die Aktivistinnen und Aktivisten der LSCV stellen erfreut fest, dass die Vorstellungen des Zirkus Gasser-Olympia vor fast leeren Rängen stattfinden. Bei den letzten fünf LSCV-Aktionen zählten wir höchstens ein Dutzend Zuschauer. Am Sonntag, 22. November, blieben die Tribünen, die immerhin 750 Personen fassen würden, sogar ganz leer. Das ist eine klare Botschaft gegen die Tierdressur im Allgemeinen und Löwennummern im Besonderen.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Grosse Kundgebung am 12. Dezember 2015 in Emmenbrücke (LU)

Im Hinblick auf die nächste Tournee des Zirkus Royal organisiert die LSCV am 12. Dezember 2015 eine grosse Demonstration. Treffpunkt um 14.30 Uhr beim Bahnhof Emmenbrücke, Beginn des Demonstrationszugs um 15.00 Uhr. Ende der Demo um 17.30 Uhr.
Wir hoffen auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Infos auf: >> bit.ly/Mitprotestieren


Abonnieren Sie unseren

. . . . . . . . . . . . .

Schweiz - Petition Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen in der Schweiz

Die Tierschutzorganisationen NetAP und Stiftung für das Tier im Recht (TIR) sowie die mitwirkenden Organisationen und Unterzeichnenden fordern Bundesrat und Parlament auf, eine Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen einzuführen, um die übermässige Vermehrung von Katzen einzudämmen und so das Katzenleid in der Schweiz zu vermindern.

»» Unterzeichnen Sie die Petition
. . . . . . . . . . . . .

Nein! zu Tierversuchen für Haushaltsprodukte

»» Unterzeichnen Sie die Petition

. . . . . . . . . . . . .


Aktionen 2016

Die Zirkusse sind wieder unterwegs und das können wir natürlich nicht unkommentiert lassen! Die das Ganze kann auch gerne geteilt werden!

Weitere Termine folgen laufend! »» Mehr

. . . . . . . . . . . . .